Carla Hermens

Die gebürtige Niederl?nderin hat 10 Jahre als Krankenschwester gearbeitet. Danach hat sie in Eindhoven an der Fachhochschule ein 3-jähriges Hauttherapiestudium absolviert. Dieses Studium ist einzigartig in Europa. Der Inhalt dieses Studiums umfasst folgende Themen:

  • Viel Theorie über die Haut und Hautkrankheiten
  • Therapieren von:
    • Akne
    • Überbehaarung durch Elektro-Epilation
    • Überbehaarung mit Laser und IPL Geräten
    • Warzen
    • Narben
    • Altersflecken
    • erweiterte Äderchen
    • Falten
    • Alterung der Haut
  •  Kennenlernen verschiedener Laserarten

1994 hat Carla Hermens ihr Studium abgeschlossen und ihre eigene Praxis in Leun (Hessen) eröffnet. Nach 4 Jahren hat sie ihre Praxis nach Lich (bei Giessen) verlegt, wo sie momentan noch immer tätig ist. Seit Dezember 2008 hat Sie eine weitere Praxis in Rodgau, Nieder Roden.

Seit einigen Jahren arbeitet Sie als Teilzeitkraft in einer Hautarztpraxis in Wetzlar.

Die Behandlungen in der Praxis werden von Carla Hermens oder einer Ärztin durchgeführt.

 

Ihr soziales Engagement

Nach dem Tsunami im Dezember 2004 startete Carla Hermens eine Spendenaktion für die Opfer dieser Katastrophe. Anstatt das gesammelte Geld an eine Hilfsorganisation zu überreichen, flog sie selbst in das Krisengebiet um vorort das Geld für sinnvolle Zwecke einzusetzen. Sehr schnell lernte sie, dass es dort viele Menschen gibt, die auf solche Hilfe angewiesen sind. Diese Aktion war der Auslöser für sie, um den Verein ProLanka e.V. zu gründen. Seit dieser Zeit reist Carla Hermens regelmäßig in das Gebiet und unterstützt alleinerziehende Mütter, lässt Häuser bauen, finanziert lebensrettende Operationen für Kinder mit Herzfehler, sorgt das Kinder in der Lage sind eine Schule zu besuchen oder eine Ausbildung zu machen. Eine Lebensaufgabe die sie mit viel Einsatz und Begeisterung neben ihren beruflichen Tätigkeiten erfüllt.